Rolex Rankings Merkblatt (Aktualisierung September 2011)

Was sind die Rolex Rankings?

Das erste umfassende Weltranglistensystem für den Damengolf.

Welche Turnierserien bilden die Grundlage für die Rolex Rankings?

Für die Rolex Rankings zählen neun Profi-Turnierserien für Damen: die Australian Ladies Professional Golf (ALPG), die China Ladies Professional Golf Association Tour (CLPGA), die Korea Ladies Professional Golf Association (KLPGA), die Ladies European Tour (LET), die Ladies European Tour Access Series (LETAS), die Ladies Professional Golf Association (LPGA), die Ladies Professional Golfers' Association of Japan (JLPGA), die Symetra Tour und die Taiwan Ladies Professional Golf Association (TLPGA), sowie die Ladies' Golf Union (LGU), die die RICOH Women's British Open verwaltet, und die United States Golf Association (USGA), die die U.S. Women's Open ausrichtet.

Wer verwaltet die Rolex Rankings?

R2 Innovative Technologies (R2IT), ein unabhängiger Softwareentwickler aus Wellington, Florida (USA), hat die Software für die Rolex Rankings entwickelt und verwaltet sie auch weiterhin. R2IT ist ein auf den Sportbereich spezialisierter Softwareentwickler.

Wann haben die Rolex Rankings begonnen?

Das Konzept einer einheitlichen weltweiten Damengolfrangliste wurde von den Leitern der fünf größten Profiturniere im Damengolf währen der Eröffnung des World Congress of Women's Golf im Mai 2004 beschlossen. Seitdem hat sich auch die LGU den Turnieren angeschlossen. Die erste Liste der Rolex Rankings wurde am 21. Februar 2006 veröffentlicht.

Wer stand an 1. Stelle, als die Rolex Rankings offiziell begannen?

Annika Sorenstam.

Wer kann sich für die Rolex Rankings qualifizieren?

Jede Profi- oder Amateurgolferin, die an einem Qualifikationsturnier teilgenommen hat.

Welche Events werden gezählt?

Offizielle Events der neun Turnierserien (ALPG, CLPGA, KLPGA, JLPGA, LET, LETAS, LPGA, Symetra Tour, TLPGA).

Wie wird die Rangliste bestimmt?

Die Rolex Rankings übernehmen das weltweite Ranglistensystem aus dem Herrensport mit Punktvergabe je nach Stärke der Teilnehmerinnen im Starterfeld und bewerten die Leistung der Spielerinnen über einen gleitenden Zeitraum von zwei Jahren, wobei das aktuelle Jahr und insbesondere die letzten 13 Wochen besonders ins Gewicht fallen. Ab der 14. Woche werden die Ranglistenpunkte für die verbleibenden 91 Wochen des Rolex Rankings wöchentlich um 1/91 reduziert.

Wie werden die Punkte vergeben?

Die Punkte werden je nach Spielstärke vergeben, mit Ausnahme der fünf großen Major Championships der LPGA Tabelle mit einer feststehenden Punktevergabe. Die Mindestspielstärke von 50 gilt bei den Serien ALPG, JLPGA, KLPGA, LET und LPGA. Bei den Events CLPGA, LETAS, Symetra Tour und TLPGA wird nicht die Mindestspielstärke gewertet. Die Anzahl der Punkte für jede Spielerin hängt von ihrem Finish ab sowie von der Punkteskala, die je nach Anzahl und Ranglistenplatz der Spielerinnen auf dem Feld errechnet wird.

Die Punktevergabe beim Rolex Ranking System erfolgt innerhalb eines gleitenden Zeitraumes von 104 Wochen; die vergebenen Punkte in den letzten 13 Wochen haben einen höheren Wert.

Der Ranglistenplatz einer Spielerin ergibt sich aus den durchschnittlich erreichten Punkten während eines Turniers (Gesamtpunktzahl geteilt durch die Anzahl der Qualifikationsevents während der 104 Wochen). Es wird ebenfalls ein Verkleinerungsfaktor (35) verwendet.

Bildet die Rangliste die Grundlage für die Spielstärke?

Ja. Die Spielstärke wird durch die Spielerinnen am Starterfeld und ihren Weltranglistenplatz bestimmt sowie durch ihre Platzierung in der Home Tour der vergangenen Saison (LET's Order of Merit, LPGA Official Money List usw.).

BEISPIEL: Für ein LPGA Event wird die Spielstärke durch die Anzahl der Spielerinnen aus den Top-400-Rolex-Rankings auf dem Feld UND durch die Anzahl der Top-30-Spielerinnen der Official Money List der vergangenen Saison bestimmt. Je nach Ranglistenplatz in den verschiedenen Kategorien werden den Spielerinnen Werte zugewiesen. Diese Werte ergeben zusammengerechnet die Spielstärke. Die Spielstärke bestimmt, wie viele Spielerinnen Rolex Ranking Punkte erhalten und wie viele Punktwerte sie für das Event bekommen.

Was sind Home Tour Ranglistenpunkte?

Was sind Home Tour Ranglistenpunkte? Home Tour Rankings ergeben sich aus den Turnier-Ranglisten der letzten Saison (LET's Order of Merit, LPGA's Official Money List, usw.). Sie spiegeln die Werte der Top-30-Spielerinnen im Feld der Money List/Order of Merit Tour des letzten Jahres wider. Bei den Home Tour Points können maximal 75 Punkte oder 75 Prozentwerte des World Points Wertes erreicht werden.

Wie werden die World Event Rating Points bestimmt?

Die World Event Rating Points ergeben sich durch das Addieren der Weltranglistenpunkte und der Home Tour Ranglistenpunkte.

Erhalten alle Spielerinnen, die es in die nächste Runde schaffen, Punkte?

Nein. Die Anzahl der Spielerinnen, die jede Woche Rolex Ranking Punkte erhalten, hängt von der Spielstärke und der Anzahl der World Event Rating Points ab, die bei jedem Qualifikationsturnier vergeben werden.

Und Spielerinnen, die es bei einem Major Championship in die nächste Runde schaffen?

Alle Spielerinnen, die es bei Majors in die nächste Runde schaffen, erhalten Rolex Ranking Points.

Erhält eine Spielerin die vollen Rolex Ranking Punktwerte für ein Finish?

Nein. Bei einem Gleichstand während der Punktevergabe kommt es ebenso wie beim Gewinn am Ende eines Turniers zu einem Stechen. Alle Punkte für die Spielerinnen, die einen Gleichstand erzielt haben, werden zusammengerechnet und geteilt, um die Punktzahl zu erhalten, die die Spielerin in dieser Woche gewonnen hat.

Was wird für die Spielerin als „gespieltes Event“ gewertet?

Eine Spielerin muss mindestens einen Schlag ausführen, damit ihre Teilnahme bei diesem Qualifikationsevent gewertet wird. Wird die Spielerin disqualifiziert oder scheidet sie während des Events aus, erhält sie Punkte für ihre Teilnahme an diesem Event (aber keine Rolex Ranking Punkte).

Wozu dienen die Rolex Rankings?

Mithilfe der Rolex Rankings werden bei jeder Turnierserie die Qualifikationskriterien für exklusive Events festgelegt.

BEISPIEL: Bei der LPGA Tour sind die Rolex Rankings eines der Zulassungs- und Qualifikationskriterien für die HSBC Women's Champions, die Kraft Nabisco Championship, die Wegmans LPGA Championship, die Evian Championship, die RICOH Women's British Open und die Lorena Ochoa Invitational.

Wird eine Spielerin, die bereits in den Rolex Rankings geführt wird, aber innerhalb des gleitenden Zweijahreszeitraumes während der 104 Wochen bei keinem Event spielt, von der Liste entfernt?

Ja. Eine Spielerin muss mindestens einmal während des gleitenden Zweijahres-/104-Wochen-Zeitraumes spielen, um eine Platzierung in den Rolex Rankings zu erhalten.

Wie erhält eine neue Spielerin einen Ranglistenplatz?

Jede Profi- oder Amateurgolferin, die bei einem Qualifikationsevent angetreten ist, erhält einen Ranglistenplatz.

Wie oft werden die Rolex Rankings aktualisiert?

Die offiziellen Rolex Rankings werden jeden Montag nach Abschluss der weltweiten Turniere auf der ganzen Welt herausgegeben. Sie erscheinen auf der Website der verschiedenen Touren und sind ebenfalls unter www.rolexrankings.com abrufbar.


Bildschirmschoner herunterladen

Bitte wählen Sie: